Warnung: Nicht für Kleinanleger geeignet

Stünde diese Warnung ganz oben auf den Verträgen von Geldanlagen, dann könnte vermutlich mancher Anleger vor finanziellen Verlusten geschützt werden. Denn Geld anlegen kann eben nicht jeder, ebenso wenig wie zum Beispiel ein Auto reparieren oder lateinische Texte übersetzen. Doch jeder von uns soll, wenn er sein Erspartes nicht der schleichenden Entwertung anheim geben will, Geld anlegen, und das am besten rentabel und sicher. Da mögen die Finanzexperten den Kopf schütteln, und doch wissen einfach viele Verbraucher nicht, dass sich diese Geldanlageziele gegenseitig ausschließen. Viele wissen auch nicht, worauf sie bei Geldanlagen achten müssen und vertrauen denen, die es wissen müssen, zum Beispiel den Bankberatern. Dass diese Beratung sehr viel Geld – Provisionen, teuere Gebühren und Verlustrisiken – kosten kann, auch das lehrt viele oft erst die bittere Erfahrung

Was also tun?

1. Fragen Sie den richtigen Experten! Sobald ein Berater ein finanzielles Interesse hat, dass Sie ein bestimmtes Geldanlageprodukt kaufen, dann kann er es noch so gut meinen. Aber die Beratung kann nicht mehr neutral und zum Besten des Kunden ausfallen. Vertrauen Sie Personen, die von Geldanlagen eine Ahnung haben, aber nichts daran verdienen, z.B. unabhängige Verbraucherberatung, Honorarberatung.

2. Informieren Sie sich selbst! Schenken Sie den Informationen der Verkäuferseite nicht unbesehen Glauben, sondern holen Sie sich zusätzliche Informationen. Surfen Sie im Internet, lesen Sie die Zeitschschift ‘FinanzTest’, die leicht verständliche Informationen zu vielen Geldthemen veröffentlicht.

3. Unterschreiben Sie nichts, was Sie nicht gelesen und verstanden haben! Wenn ein Finanzprodukt für Sie unverständlich ist, dann lassen Sie die Finger davon. Nicht Sie als Kunde sind zu dumm, um es zu verstehen. Sondern das Produkt ist zu kompliziert und deshalb für Sie als Anleger nicht geeignet. Da darf man sich nicht von der vermeintlichen Schlauheit des Beraters einschüchtern lassen. Ein geeignetes Produkt ist nachvollziehbar und auch für den Laien verständlich!

4. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Es ist eine beliebte und oft sehr wirksame Verkaufsstrategie, Zeitdruck aufzubauen. Aber glauben Sie ja nicht, dass es dieses tolle Angebot wirklich nur heute gibt, wenn Sie sofort unterschreiben! Im Gegenteil, je weniger Zeit Ihnen für eine Entscheidung eingeräumt wird, um so lauter sollten die Alarmglocken läuten. Jede überlegte Geldanlage braucht ihre Zeit.