Veröffentlichungen

Auswahl:

1. Monographien

Kinder und Geld – Gelderziehung in der Familie.
Unter Mitarbeit von Irmgard Waldherr, Frankfurt a.M.: Campus, 2000

Schuldensituation und Haushaltsführung überschuldeter Haushalte – Eine empirische Untersuchung ausgewählter Haushalte in München.
Technische Universität München-Weihenstephan, Dissertation, Frankfurt/M.: Lang, 1993

2. Buchbeiträge

Geld und Liebe – Geldarrangements in Partnerschaften.
In: R. Johanna Regnath, Christine Rudolf (Hg.): Frauen und Geld. Wider die ökonomische Unsichtbarkeit von Frauen, Königstein, Ts.: Ulrike Helmer Verlag, S. 87-111, 2008

Wörterbuchbeiträge zu den Stichwörtern: Finanzielle Sozialisation und ökonomische Sozialisation.
In: Reinhold Hedtke, Birgit Weber (Hg.): Wörterbuch Ökonomische Bildung, Schwalbach, Ts.: Wochenschau Verlag, S. 126-127 und S. 290-293, 2008

Umgang mit Geld und Gelderziehung in der Familie.
In: Georg Karg, Günter Wolfram (Hg.): Ökotrophologie – Wissenschaft für die Menschen, Frankfurt/M.: Lang, S. 249-262, 1999

Kinder und Geld – Gelderziehung in der Familie.
In: Sylvia Gräbe (Hg.): Vom Umgang mit Geld. Finanzmanagement in Haushalten und Familien, Frankfurt/M.: Campus, S- 35-62, 1998

Ökonomische Ungleichheit im Alter.
In: Hans Bertram (Hg.): Das Individuum und seine Familie. Lebensformen, Familienbeziehungen und Lebensereignisse im Erwachsenenalter, Opladen: Leske + Budrich, S. 329-362, 1995

3. Zeitschriftenbeiträge

Gelderziehung und Finanzkompetenz bei Kindern und Jugendlichen.
In: ZVI Zeitschrift für Verbraucher- und Privat-Insolvenzrecht 11 (2012) 2, S. 46-51

Gelderziehung in der Familie.
In: Stimme der Familie 58 (2011) 3, S. 11-14

Manchmal heikel, doch oft ein Thema. Gelderziehung in der Familie.
In: Schüler. Wissen für Lehrer, 2008

Geldarrangements in Paarbeziehungen und ihre Implikationen für einen modifizierten Begriff von Geld im privaten Haushalt.
In: Hauswirtschaft und Wissenschaft 54 (2006) 1, S. 11-21

Kinder und Geld – Zur Konsum- und Gelderziehung von Heranwachsenden.
In: DISKURS – Studien zu Kindheit, Jugend, Familie und Gesellschaft 7 (1997) 2, S. 68-75

Consumer advice and protection in Germany.
In: The Home Economist 16 (1997) 3, 7-10

Geschlechtsspezifische Ungleichheit in der ökonomischen Situation älterer Menschen.
In: Hauswirtschaft und Wissenschaft 44 (1996) 5/6, S. 210-217

Überschuldung privater Haushalte – Eine empirische Untersuchung ausgewählter Haushalte in München.
In: Hauswirtschaft und Wissenschaft 40 (1992) 6, S. 268-273

4. Forschungsberichte

Armut und Konsum – Analyse der Haushaltsbudgets von Klienten der Budgetberatung von FIT-FinanzTraining
Expertise im Auftrag der Landeshauptstadt München, Sozialreferat,
Amt für Soziale Sicherung, Schuldner- und Insolvenzberatung für den Münchner Armutsbericht 2011 zum Handlungsfeld „Konsum und Schulden“, München 2012
http://www.muenchen.de/rathaus/dms/Home/Stadtverwaltung/Sozialreferat/sozialamt/armut/armutsbericht2011/armutsbericht2011_expertise_konsum.pdf

Was ist gutes Leben? Kommentar zur Expertise „Armut und Konsum“, München 20112
http://www.muenchen.de/rathaus/dms/Home/Stadtverwaltung/Sozialreferat/sozialamt/armut/armutsbericht2011/Was_ist_gutes_Leben.pdf

Geschwisterbeziehungen im Kinderdorf – Sekundäranalyse biografischer Interviews mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im SOS-Kinderdorf,
Zusatzauswertung für das Sozialpädagogische Institut (SPI) im SOS-Kinderdorf e.V., München 2008

Aufwachsen in einer Kinderdorffamilie – Chance für ein selbst bestimmtes, sozial integriertes Leben,
Forschungsbericht gemeinsam mit Simone Kreher für den Forschungsverbund des Sozialpädagogischen Instituts (SPI) im SOS-Kinderdorf e.V. „Benachteiligte Kinder sozial integrieren“, München 2007

Umgang mit Geld in der Familie als Armutsfaktor für Kinder,
Expertise zur Kinderarmut für den 1. Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, München 2000